Lucia – Der Weg zum Licht

Lucia 2013_FBSchneekönigin Christine Gogolin
Auch im Jahr 2013 lockte außergewöhnliches Konzert die Menschen in unsere Pfarrkirche St. Maria Königin, das für unsere Region schon zu einer liebgewordenen Tradition in der Vorweihnachtszeit geworden ist: Der große Lichterzug der Troisdorfer Grundschulen, mit dem wir am Sonntag, dem 1.12. um 16.00 Uhr an die hl. Lucia erinnerten.

Unser Konzert, das wohl einzige Lucia-Konzert Nordrhein-Westfalens, versetzte das Publikum dabei sofort in die traumhafte nordische Winterlandschaft; so sehr und so authentisch, dass sogar die Deutsch-Schwedische Gesellschaft Köln seit Jahren das Konzert unterstützt und regelmäßig bei ihrer eigenen Lucia-Feier wiederholen lässt.

2013 wurde der Lichterzug von einem adventlichen Musical umrahmt, in dessen Verlauf die mächtige Schneekönigin, die die Welt zuvor mit Schnee und Eis überzogen hatte, vom Licht der hl. Lucia besiegt wurde.

0017

Unsere Schneekönigin wurde dabei dargestellt von der international renommierten Sopranistin Christine Gogolin, die als Schneekönigin schon das Publikum im Roncalli-Weihnachtszirkus ebenso wie im legendären Teatro La Fenice in Venedig, einem der bedeutendsten Opernhäuser der Welt, verzauberte.

Der ebenso renommierte Geiger Alexander Lifliand, früherer Konzertmeister des Philharmonischen Orchesters Coburg und nun im Beethovenorchester Bonn engagiert, beschwor den klirrend kalten Winter u. A. mit einer virtuosen Interpretation des bekannten Concertos „Der Winter“ ausd er beliebten Sammlung „Die vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi herauf.

Alexander Lifliand
Neben diesen Solisten und den Theater- und Chor-AGs, die unsere Kirchenmusiker an den Troisdorfer Grundschulen betreuen, wirkten das Ensemble Nova Cantica, das Troisdorfer Vocalensemble, unser neu gegründeter Gospel-Jugendchor, das Kammerorchester unserer Pfarreiengemeinschaft sowie die Camerata Vocale Troisdorf unter der Leitung von Waltraud Hentsch an diesem Konzert mit. Die Gesamtleitung lag in den Händen von Seelsorgebereichsmusiker Kantor Marcus Dahm.

Bereits die Aufzählung der vielen Beteiligten zeigt, welch große Bandbreite an Musik dieses stimmungsvolle Konzert prägte. Die berührenden schwedischen Advents- und Lucienlieder wurden von einer Auswahl der schönsten, jedoch nur sehr selten zu hörenden Arien aus Oratorien Georg Friedrich Händels, englischen Hymnen und Carols, Hits von ABBA, beeindruckenden Chorwerken von Gabriel Fauré, Felix Mendelssohn-Bartholdy und John Rutter und schwungvollen Gospels umrahmt.

Werfen Sie hierzu auch einen Blick in die Pressestimmen.